25. Februar 2018, Offenbach

Sherlock (Holmes) Jr.

Spaß haben, Romantik genießen, Kaputtlachen, sich ein bisschen wundern und verwundern lassen – und sich von einem atemberaubenden Feuerwerk an Gags, Tricks und Stunts begeistern lassen. Viele Cineasten halten die 1924 gedrehte Stummfilmkomödie ‚Sherlock jr.‘ für einen der besten Filme der Kinogeschichte, und damit liegen sie vielleicht nicht ganz falsch. Buster Keaton gelingt dabei das Meisterwerk, in seinem mit 44 Minuten kürzesten ‚abendfüllenden‘ Film (keine Sorge – es ist nicht der ein- zige Film in dieser Cinema Lounge!) eine turbulente Komödie vom Feinsten auf die Bühne zu bringen.

Buster Keaton als zu Unrecht des Diebstahls verdächtigter Verehrer der Nachbarstochter schläft im Kino ein und wird im Traum zu seiner Idealfigur: zum genialen Detektiv Sherlock jr. Wird ihn das im Traum Herausgefundene zum Happy End befördern?

Zwei absolute Ikonen des komischen Stummfilms treten erstmals in der Capitol Cinema Lounge auf: Laurel & Hardy. In ‚Big Business‘ entwickelt sich aus der gescheiterten Geschäftsidee als Christbaumverkäufer in Kalifornien eine groteske Zerstörungsorgie und in ‚Liberty, oder: Die Sache mit der Hose‘ flüchten die beiden ‚Helden‘ aus dem Gefängnis; es misslingt ihnen jedoch andauernd, die vertauschten Hosen ihrer gewohnten Anzüge unter den Augen des Schutzmanns wieder umzutauschen.

Kaum vorstellbar, dass diese Meisterwerke nicht live mit Orchester aufgeführt werden. Bis jetzt! Denn der gewiefte Filmdirigent und –komponist Jens Troester schreibt für alle drei Filme nagelneue witzig-romantische Filmmusiken, die bei dieser Cinema Lounge uraufge- führt werden.

Laurel & Hardy/Jens Troester
Big Business (1929)
Liberty (1929)

Buster Keaton/Jens Troester
Sherlock jr.

(Uraufführung der Orchesterfassungen)

Neue Philharmonie Frankfurt
Dirigent: Jens Troester

So., 25. Februar 2018
Praeludium: 16.00 Uhr
Konzertbeginn: 17.00 Uhr
Capitol Theater Offenbach

CCL2017_Motiv_Sherlock
Share
iCal Import