18. Februar 2018, Hanau

Selten zu hörende Musik oft gespielter Komponisten

Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn, Richard Strauss: Im Kammerkonzert mit Musikern der Neuen Philharmonie Frankfurt zeigen diese Werke einen ganz anderen Blick auf die Musik-Metropole an der Donau. Vielleicht auch mit einem Augenzwinkern!

Angelehnt an das Programm der Reihe Congress Park Sinfonie bedienen sich Kathrin Troester-Eisermann (Flöte), Marlous Pruszner (Oboe), Thomas Weißschnur (Klarinette), Lisa Rogers (Horn) und Martina Kropf (Fagott) an diesem Abend bei den gleichen Komponisten, wie beim ersten Sinfoniekonzert im März: Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Richard Strauss. Zu hören sind Beethovens Quintett für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Klavier op.16, Haydns Divertimento C-Dur für reines Bläserquintett und Richard Strauss’ Cellosonate op.6.

Eine Veranstaltung „made in wilhelmsbad“.

Sonntag, 18. Februar 2018
Hanau, Comoedienhaus Wilhemsbad
Beginn 17 Uhr

Share
iCal Import