14. April 2019, Hanau Wilhelmsbad

Die sinfonischen Werke der russischen Komponisten strahlen dunkles Pathos und tiefe Melancholie aus. Durch die Bläserbesetzung mit Kathrin Troester-Eisermann, Seung Eun Lee, Shelly Ezra, Van Hoc Hoang und Martina Kropf sowie Gavin Brady am Klavier erscheinen sie in einem farbenreichen Spektrum: das melodiöse Glinka-Trio, Prokofievs strahlende Flötensonate und Rachmaninovs elegische Vokalise, bearbeitet für reines Holzbläserquintett. Höhepunkt ist Rimskij-Korsakovs spritziges Klavierquintett.

Moskau grüßt in bunten Farben und offener Weltgewandtheit.

14. April 2019, Comoedienhaus Wilhelmsbad
Konzertbeginn: 17 Uhr

Bildschirmfoto 2019-01-09 um 12.20.20
Share
iCal Import