Wer „macht“ eigentlich den Klang der Neuen Philharmonie Frankfurt? Na, zuerst einmal die Neue Philharmonie Frankfurt. Ein begeisterungsfähiges und hoch engagiertes Team von Musikerinnen und Musikern, die sich hingebungsvoll und sehr professionell unserem breiten Repertoire widmen: Mozart und Schönberg, Beethoven und Deep Purple, Verdi und KISS.

Und dann natürlich diejenigen, die aus diesem umfangreichen Potenzial an Begeisterung, Qualität und stilistischer Vielfalt nachhaltig jene Klanggestalt formen, die Sie als ‚Neue Philharmonie Frankfurt‘ kennen. Alle ‚unsere‘ Dirigenten dirigieren sehr regelmäßig an angesehenen deutschen bis internationalen staatlichen bzw. städtischen Opernhäusern und Sinfonieorchestern, wenn sie nicht gerade bei uns am Dirigentenpult stehen. Zwei davon widmen sich besonders intensiv und in vielen Projekten im Jahr dem gemeinsamen Vorwärtskommen mit der Philharmonie, der sie  besonderen Schliff angedeihen lassen.

Gar nicht wegzudenken dabei ist Jens Troester, der uns schon seit vielen Jahren mit Passion und viel, viel Zeit begleitet, mit uns die erste eigene CD und DVD eingespielt hat, zahllose Crossover-Shows dirigiert hat und dabei schon das getan hat, was man sich von beiden Seiten so wünscht: dem Orchester ein Stück weit einen Stempel aufgedrückt hat.

In dieser Saison ist neu mit etlichen Projekten dabei Christian Schumann – Spezialist in für uns wichtigen Bereichen wie Stummfilmbegleitung, aber natürlich auch im Bereich der Klassik und Moderne ein trotz jungen alters hoch profilierter und mit Nachdruck am bestmöglichen Ergebnis feilender Dirigent.
Insgesamt können wir uns der Freundschaft einer ganzen Reihe hervorragender Dirigentinnen und Dirigenten rühmen, die immer wieder mit uns arbeiten – aber eben auch an der Mailänder Scala oder dem London Philharmonic Orchestra, so dass sie nicht alle drei Wochen zu uns nach Rhein-Main kommen können. Obwohl sie es mit Sicherheit wollten… Auch sie vermitteln uns immer wieder wesentliche Impulse: Judith Kubitz, Roland Böer, Steven Lloyd-Gonzalez, Florian Ziemen, und, und, und …

Share