„Die Partitur im Kopf und nicht den Kopf in der Partitur“ – was Hans von Bülow von Dirigenten wünschte, präsentiert Steven Lloyd-Gonzalez in Reinkultur. Er ist eine wandelnde Partiturbibliothek, und das auch von neuesten Stücken, die er mit uns auf die Bühne bringt. Und die kennt er nicht nur bis ins letzte Detail, er kann sie auch in einer hoch intensiven Arbeit dem Orchester mit Herzlichkeit und Nachdruck vermitteln.

Diese Eigenschaften schätzen nicht nur wir, sondern zahlreiche sehr gute Orchester weltweit. So hat Steven nicht nur in seiner Heimat Orchester bis hin zum London Philharmonic Orchestra oder der Sinfonia of Birmingham dirigiert, er war unter anderem auch Resident Conductor des Royal Oman Symphony Orchestra und dann der jüngste Chefdirigent, den das Cairo Symphony Orchestra je hatte.
Er hat mit Sir Simon Rattle oder Daniel Barenboim ebenso zusammengearbeitet wie mit Sir Malcolm Arnold, und etliche CD’s aufgenommen, unter anderem mit fulminanten Interpretationen avantgardistischer Filmmusik. Passt doch bestens…

Share