Zusammen sind wir Stars: Die Neue Philharmonie Frankfurt und ihr Solistenteam. Ganz klar. Okay, noch keiner von uns kann von seinen Plattenverkäufen leben, und die Goldenen Schallplatten füllen noch nicht sämtliche Wände des Hauses und lassen gerade noch Platz für die Fenster. Aber das Zeug, auf unseren größten gemeinsamen Auftritten auch mal 12.000 Leute zum Jubeln zu bringen, das haben alle Beteiligten. Orchester, Sängerinnen und Sänger.

In den Jahren seit 1999 hat sich ein Ensemble gebildet, das einen großen Teil der Pop- und Rockliteratur in erstklassigen Interpretationen liefern kann.

Da gibt es atemberaubende Spezialitäten – wie die Queen-Interpretationen von Franco Leon, hingebungsvoll charismatische Balladen von Katrin Glenz oder urwüchsig rauchigen Rock von Achim Dürr. Aber auch die vielen anderen Sparten, die begeistern. Wie Bee-Gees-Discosound oder amerikanische Cowboygeisterreiterlieder. Meat-Loaf-Pomp oder Rat-Pack-Swing.

Zusammen „sind wir“ die Neue-Philharmonie-Frankfurt-Crossover-Shows. Und auch die sind eine echte Erfolgsgeschichte in der Klassik-Crossover-Sparte, die sich sehen lassen kann. Und natürlich vor allem hören …

Share