alle Termine

HINDEMITH125

Der am 16. November 1895 in Hanau geborene Komponist Paul Hindemith ist eine Schlüsselfigur in der Musik des 20. Jahrhunderts.

Zu Lebzeiten prägte er das internationale Musikgeschehen als Komponist, Instrumentalist, Dirigent und Pädagoge, als Theoretiker und Praktiker zugleich: Kein anderer Komponist des 20. Jahrhunderts hat das allgemeine Musikleben mit einer vergleichbaren Fülle an Werken erreicht und bereichert.

Mitte der 30er-Jahre stand er im Zentrum einer heftigen kulturpolitischen Kontroverse („Der Fall Hindemith“) und wurde 1938 in der Ausstellung „Entartete Musik“ verunglimpft. In der Emigration und später im US-amerikanischen Exil gewannen seine Werke vor dem Hintergrund der deutschen Katastrophe des Nationalsozialismus hohen moralischen Wert und Anspruch.

Sein umfangreiches und vielschichtiges Œuvre ist unter seinen Zeitgenossen singulär. Und der Mensch Hindemith eine der interessantesten Persönlichkeiten der deutschen Musikgeschichte.

Mit HINDEMITH125 feiern die Stadt Hanau und die Neue Philharmonie Frankfurt den 125. Geburtstags des Komponisten.

Im ersten Teil stehen Orchesterwerke Hindemiths im Fokus: Im Brüder-Grimm-Saal des Congress Park spielt die Neue Philharmonie Frankfurt unter der Leitung ihres Chefdirigenten Jens Troester, Solist ist Andreas Willwohl.

Der zweite Teil beleuchtet Leben und Werk des Komponisten: Wer war Hindemith? Im Gespräch mit Jens Troester bringt uns Dr. Susanne Schaal-Gotthardt, Direktorin des Paul Hindemith Instituts und eine der profundesten Kennerinnen Hindemiths den Menschen nahe.

Im dritten und letzten Teil widmet sich die Neue Philharmonie Frankfurt Hindemiths breitgefächertem und hochspannenden Kammermusikschaffen.

Alle Teile von HINDEMITH125 werden live im Internet gestreamt. Den Stream des ersten Teils können Sie auch auf großer Leinwand live im Paul-Hindemith-Saal verfolgen. Hier finden dann auch Talk und Kammerkonzert vor Publikum statt.

 

Programm:

1. Teil: Orchesterkonzert

Paul Hindemith

Neues vom Tage Ouvertüre zur Oper, mit Konzertschluss
Der Schwanendreher Konzert nach alten Volksliedern für Bratsche und kleines Orchester
Symphonic Metamorphosis of Themes by Carl Maria von Weber

 2. Teil: Talk

Jens Troester, Chefdirigent und Künstlerischer Leiter der Neuen Philharmonie Frankfurt
im Gespräch mit Dr. Susanne Schaal-Gotthardt, Direktorin des Hindemith Instituts Frankfurt

3. Teil Kammermusik

Paul Hindemith

Ouvertüre zum Fliegenden Holländerwie sie eine schlechte Kurkapelle morgens um 7 am Brunnen vom Blatt spielt für Streichquartett
Kammermusik Nr. 1 für Flöte, Klarinette, Fagott, Trompete, Akkordeon, Schlagzeug, Streichquartett und Kontrabass
u.a.

Mi. 25.11.2020 | Congress Park Hanau, Paul-Hindemith-Saal
Neue Philharmonie Frankfurt | Andreas Willwohl (Bratsche)
Dirigent: Jens Troester

 

Karten für HINDEMITH125 im Paul-Hindemith-Saal können Sie HIER erwerben.

Zum Livestream gelangen Sie HIER.