alle Termine

Sinfoniekonzert Hameln

1850 wird Robert Schumann Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf, und die Familie mit Ehefrau Clara und den sechs Kindern wird begeistert im Rheinland empfangen. Der Komponist ist angekommen – so scheint es –, und beflügelt von dieser Hochphase seines Lebens schreibt Schumann innerhalb von nur zwei Wochen das Konzert für Violoncello in a-Moll, opus 129, das allerdings erst 1860, vier Jahre nach Schumanns Tod, uraufgeführt wurde.

Beethovens Symphonie Nr. 3 in Es-Dur mit dem Beinamen Eroica (Heroische Symphonie) entstand in den Jahren 1802 bis 1803 und revolutionierte zur Zeit ihrer Entstehung die Musikgeschichte; Beethoven selbst nannte sie seine bedeutendste Symphonie.

Carl Maria von Weber Ouvertüre zu der Oper Oberon
Robert Schumann Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll, op. 129
Ludwig van Beethoven Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 (Eroica)

Solist: Friedrich Thiele, Violoncello
Orchester: Neue Philharmonie Frankfurt
Dirigent: Jens Troester

Tickets erhältlich unter:
https://thea.hameln.de/TheaWeb2/theaweb.php?modul=saalplan&param=897

 

Hier können Sie den Termin direkt über iCalender in Ihrem OnlineKalender speichern.